Startseite
Bilder der Ferienwohnungen
In der Uckermark & Barnim
Kurse und Seminare
Bogenbauseminar/Kurs
Urlaubsworkshop
Auf den Spuren
Wir über uns
Anfahrt
Preise
Datenschutzerklärung
Kontakt / Impressum
   
 


Termine nach Vereinbarung

Griffstück mit Pfeilauflage



Kontakt:  lunagarten@web.de
Haselnussbogen kurz vor seiner Fertigstellung




Schaftspitze nach dem Schmieden. Durch feilen und schleifen bekommt sie Ihre endgültige Form.


Sieben Langbögen sind entstanden. An drei Tagen hat die klein Gruppe unter Anleitung sieben Bögen entstehen lassen. Schöne Staven z.B. aus Robinie oder Haselnuss, ausgewählt gute Leisten für laminierte Bogenrohlinge waren das Ausgangsmaterial. Das Ziel dieses Kurses sollte es sein nicht nur einen funktionierenden Bogen herzustellen. Es sollten wirklich gute Bögen werden die auch ein harmonisches und schönes Aussehen haben. 


Staven aus Robinieastfreier Robinienrohling für den Bogenbau
Ein weit vorgearbeiteter Robinienrohling.


Weidenblattpfeilspitze mit SchaftdornEine Weidenblattpfeilspitze mit Schaftdorn aus eigener Produktion.


Langbögen


Werkstatt Bogenbau

Als Abschluß gab es wie immer das nächtliche, finale Brandpfeilschießen. Jeder der Kursteilnehmer konnte bei diesem späktakulärem Bogenschießen seinen neuen Bogen auf eine besondere Art einweihen. Verwendet werden bei diesem Nachtschießen auschließlich Materialien die keinerlei giftige Rückstände hinterlassen. Selbst auf die Verwendung von Metallspitzen wird verzichtet und sind auch nicht nötig.


Bogengriffe verschiedene Formen

Dieses nächtliche Bogenschießen macht unsere Bogenbaukurse immer zu einem ganz besonderen Ereigniss. Das Surren der brennenden Pfeile in der stillen Nachtluft. Wie Leuchtspurgeschoße zeichnen die Pfeile Ihren Weg durch die Dunkelheit. Die ersten Spiegelbilder des Feuers auf der Wasseroberfläche verwandeln das Szenarium in eine mystische Bild.


Jagtspitze mit Schaftdorn



Zwei Übernachtungen, die Teilnahme am Workshop, ohne Material und Vollpension kosten 250,00 € pro Person.Gruppen ab 6 Personen bekommen einen Rabatt von 10%. Dazu kommen, der Rohling zwischen 35,00 € und 75,00 € (je nach Holzart und Grad der Vorbearbeitung) 5,00 € für die Sehnen. Pro Pfeil zwischen 3,00 € und 7,50 €.

Zum besseren Veständnis zu den Preisen von Bogenrohlingen. Eibenholz ist wohl das beste Holz was in unseren Breiten wächst um einen Bogen zu bauen. Aus dem langsamen Wuchs der Bäume und das sie unter Naturschutz stehen macht es sehr schwer Rohlinge aus Eibenholz zu beschaffen. Selten gibt es die Möglichkeit in Parkanlagen oder auf Friedhöfen Eiben fällen zu dürfen. Daher der hohe Preis. Haselnuss dagegen wächst sehr schnell. Nur in fünf Jahren wächst ein kleiner Stamm den man zum Bogenbauen gut verwenden kann. Bei Robinie ist es nicht ganz leicht geeignete nicht verdrehte, astfreie, gerade Stämme zu finden. Robinie ist hier bei uns aber recht verbreitet. Also preislich im oberen Mittelfeld. Ahorn bieten wir unseren Kursteilnehmern auch zum Bau ihres Bogens an. Die Rohlinge aus einzelnen Funierschichten also laminierte Staven sind in der Vorbereitung aufwendiger.





Eine schöne und sehr gemütliche Unterkunft im Gästehaus des Lunagarten mit seinen Ferienwohnungen. Gutes und reichliches Essen, auch Kesselgulasch am Lagerfeuer. Fachkundige, entspannte und rotinierte Anleitung beim Bau des Bogens nach Ihren Vorstellungen, machen das Workshopwochenende in der Uckermark zu einem bleibenden Erlebnis.

Arbeiten mit dem Schweifhobel am StavenWenn einer der Teilnehmer Pfeile für seinen Bogen selbst bauen möchte besteht diese Möglichkeit natürlich auch. Alle dafür benötigten Einzelteile sind in großer Auswahl vorhanden.                                      Die Seminare finden immer eher in den Monaten November, Dezember und März, April statt.  Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen um weitere Termine bei uns zu erfragen. Ab einer Teilnehmerzahl von sechs Pesonen kann auch zu jedem anderen Termin ein Bogenbauworkshop veranstaltet werden. Gern senden wir Ihnen einen Gutschein zu wenn Sie einen Bogenbaukurs als Geschenk vergeben möchten. Senden Sie uns bitte eine E-Mail lunagarten@web.de und teilen Sie uns Ihre Vorstellungen mit!                                      


Ergebnis vom vierten Bogenbauseminar